Modul 5

Teamworkshop Nachhaltigkeit spielerisch verstehen

»Es geht um’s Prinzip!«

Der Wille zu Veränderungen (Gestaltungswille) eines Unternehmers ist immer Ausdruck seiner Haltung und spiegelt sich in seiner Positionierung wider. Die Positionierung steht damit im Fokus des unternehmerischen Handelns.

Weiterhin sind die Aktivitäten von Unternehmen, genauso wie Nachhaltigkeit, wesentlich von der persönlichen Verantwortung der Akteure im unternehmerischen sowie im gesellschaftlichen Miteinander geprägt.

Ziel des Teamworkshops

… ist die Integration von Nachhaltigkeit in das Geschäftsmodell und ins persönlichen Handeln zu fördern und das Verständnis für nachhaltige Prozesse zu schärfen.

In diesem Workshop wird sich dem Gespann Gewinn und Ressourcen im wahrsten Sinne des Wortes spielerisch genähert – alle fischen im gleichen Teich.

Das Spiel

Nach einer Einführung in das Fischereihandwerk steigen Sie mit Ihrer Crew in Ihr Fischerboot, werfen Ihre Netze im See der Allmende aus und bringen Ihren Fang Jahr für Jahr nach Hause. Neben Ihnen fahren aber auch andere Boote zum Fischen hinaus.

Die Analyse des Spielverlaufs am Ende des Spiels wird die Diskussion und den Austausch über Wege und Möglichkeiten, Chancen und Risiken, nachhaltigen Handelns einleiten und in einem neuen Licht erscheinen lassen.

An wen wendet sich der Teamworkshop?

Spielberechtigt sind Teams, die mit Lust und Leidenschaft ihr Wissen erweitern, ihre Erfahrungen teilen wollen und neue Wege suchen. Offenheit und Teamgeist sind erwünscht. Der Workshop ist auch zur Teambildung sehr geeignet.

Aufbau und Inhalt

  • Über die nachhaltige Positionierung eines Unternehmers
  • Das Spiel spielen
  • Analyse des Ergebnisses und Diskussion

Theorie: 20 %, Spiel und Austausch: 80 %

Teilnehmer: 10–20 Personen

Preise für Team-Workshop (4 Stunden)

  • für bis zu 20 Personen
    1.950,– € netto zzgl. 19 % MwSt. 370,50 € = 2.320,50 € brutto

Benutzen Sie das Kontaktformular oder schreiben Sie eine E-Mail.

Quellen und Literatur: Nachhaltigkeit

einblenden

Die 2030-Agenda, Globale Zukunftsziele für nachhaltige Entwicklung; https://www.globalpolicy.org/images/pdfs/GPFEurope/Agenda_2030_online.pdf (abgerufen 18. April 2017), von Jens Martens und Wolfgang Obenland, Hrsg.: Global Policy Forum und terre des hommes, Februar 2016

Brundtland Bericht: Report of the World Commission on Environment and Development: Our Common Future, http://www.un-documents.net/wced-ocf.htm (abgerufen 20. September 2016)

Dittrich-Brauner, Karin; Dittmann, Eberhard; List, Volker; Windisch, Carmen: Großgruppenverfahren, SpringerMedizin Verlag, 2008

Erbeldinger, Juergen; Ramge, Thomas: Durch die Decke denken / Design Thinking in der Praxis, Redline Verlag, 2014

Lipp, Ullrich; Will, Hermann: Das große Workshop-Buch, Beltz Verlag, 2008

OSLO MANIFESTO Design and Architecture for the SDGs Download Oslo Manifesto in deutscher Übersetzung, PDF

Vogt, Thomas: Kalkulierte Kreativität. Die Rationalität kreativer Prozesse, VS, Wiesbaden, 2010

Inhalte Eignung Nachhaltigkeit Kommunikation Design/ Kreativität Organisation Berater Agenturen/ Designerinnen M1 – Designmanagement M2 – Nachhaltige Kommunikation M3 – Corporate Design M4 – Kreativität M5 – Teamworkshop Nachhaltigkeit M6 – Teamkommunikation M7 – Nachhaltigkeit im Kommunikationsdesign
Nur wer schnell komplexe Situationen erfasst, auf diese reagiert, konstruktiv und effektiv an Kundenlösungen und kreativ an neuen Gestaltungsergebnissen arbeitet, kann im Rahmen der Globalisierung als Unternehmen überleben.
Foto eines Sees im Morgengrauen. Zu sehen ist ein Bootssteg, der über linken und rechten Bildrand hinaus reicht. Am Steg liegen zwei Ruderboote. Im Hintergrund sind Wasservögel zu sehen. Am Horizont ist das andere Ufer leicht verschwommen sichtbar.

Anleitung zum Fischerspiel (Download PDF, 2,3 MB) (© Foto Christhard Landgraf, 2016)